Systemische Moderation – Teams, Arbeitsgruppen und Netzwerktreffen effektiv voranbringen


Systemische Moderation – Teams, Arbeitsgruppen und Netzwerktreffen effektiv voranbringen

Ziele:

Sie erleben, üben und lernen:

  • Moderationsaufträge und die eigene Rolle zu klären
  • Moderationen unterschiedlicher Größenordnungen zu planen
  • hilfreiche systemische und lösungsorientierte Haltungen und Techniken
  • professionelle Moderationstechniken einzusetzen
  • vor Gruppen aufzutreten

Sie erweitern Ihr berufliches Handlungsrepertoire und können das Erlebte und Geübte sofort in Ihrer beruflichen Praxis anwenden – mit dem Ziel, aktivierende und zielorientierte Zusammenarbeit zu fördern.

„Ohne Sie hätten wir das nicht geschafft!“

Die professionelle Moderation von Gruppenprozessen, sei es im Team, in Arbeitsgruppen oder Entscheidungsgremien, sorgt für effektive Kommunikation, kooperatives Miteinander und tragfähige Ergebnisse. Moderation trägt zur Entlastung aller Beteiligten bei.

Systemische Moderation verbindet bewährte Techniken der Moderationsmethode mit der ressourcen- und lösungsorientierten Grundhaltung und Elementen der systemischen Beratungsarbeit: Nutzen der Beobachter*innenperspektive, Kontexterkundung und Informationsgewinnung durch zirkuläre Fragen, fokussieren auf Interaktionen und deren Wirkungen etc. Konkret bedeutet das: Wir ergänzen die strukturierende und sachorientierte Moderationstechnik durch Elemente, die es der Moderationsperson ermöglicht, „Atmosphäre“, Interaktionen und Beziehungen im Arbeitsprozess zu bearbeiten – um die Qualität der Ergebnisse zu verbessern.

Die Fortbildung eignet sich für Leiter*innen, Koordinator*innen und Berater*innen von kleineren und größeren Gruppen, Projekten oder Netzwerken und Arbeitsteams. Sie erhalten das notwendige Know-How und praxisorientiertes Handwerkszeug, um Prozesse zielführend zu lenken und das Problemlösepotential des Systems zu nutzen. Anhand konkreter Aufgabenstellungen der Teilnehmenden werden Methoden erprobt und Lösungen erarbeitet. Die Zeit nach den ersten beiden Fortbildungstagen probieren die Teilnehmenden konkrete neue „Tools“ aus und reflektieren diese am Follow-up-Tag, der darüberhinaus für die kollegiale Planung von anstehenden Praxisaufgaben im Kontext von Moderation und anstehenden Veranstaltungen genutzt wird.

Zielgruppen:

Mitarbeiter*innen mit Moderationsaufgaben, Koordinierende sowie Leitungskräfte aus Jugendhilfe, dem Gesundheits- und Bildungsbereich.

Referent:

Mathias Berner, Systemischer Coach (SG) und Organisationsberater, moderiert seit 15 Jahren in Jugendhilfe und Bildung im Rahmen von Prozessbegleitung, Teamsitzungen, Klausuren, Fachtagen, Workshops und Netzwerken. http://www.leiten-im-team.de/ 

Methoden:

Erfahrungs- und handlungsorientierte Übungen stehen im Zentrum der Fortbildung. Theoretische Arbeitseinheiten liefern den notwendigen Hintergrund. Weitere Schwerpunkte bestehen in der Reflexion des eigenen Handelns, der Arbeit am eigenen Fall und im Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden.

Teilnehmende:

Mindestens 10, maximal 16 Teilnehmende.

Seminargebühren:

€ 369,- (Bitte treten Sie mit uns in Kontakt, wenn die Seminargebühren ein Teilnahmehindernis sind.)

Genaue Daten:

Montag/Dienstag, 08./09.04.2019 (Block 1), jeweils 9.00 – 16.30 Uhr
Freitag, 10.05.2019 (Follow-up), 9.00 – 16.00 Uhr

Aus technischen Gründen wird zwei Zeilen tiefer und in der E-Mail-Bestätigung nur das erste Modul angezeigt. Ihre Anmeldung gilt aber für beide Module.

Lade Karte ...

Datum/Zeit
08.04.2019 - 09.04.2019
9:00 - 16:30

Veranstaltungsort
Fachpool Berlin gGmbH

Kosten
€398,00

Buchung

€398,00

Geben Sie bei Mehrfachbuchungen bitte die Namen von weiteren Teilnehmenden im Kommentarfeld an.

Rechnungsadresse:


Ich habe die AGB der fachpool Berlin gGmbH gelesen und akzeptiere diese.


Top